Allgemein

Jazzgeige auf dem Theaterschiff

Habe einen netten Bericht gesehen:

http://www.kreiszeitung.de/lokales/bremen/geige-gitarre-3052729.html

“Bremen – Von Thomas Kuzaj. Musik: Der Sommer ist vorbei? Nein, keine Sorge, bestimmt nicht. Aber die Sommerpause, die ist jetzt wirklich vorüber. Die Straßen sind wieder voll, die Staus sind wieder lang, und die Sitze in Bussen und Bahnen sind wieder besetzt.

Das Ende der Sommerpause hat aber auch seine schönen Seiten. Musikalische Seiten zum Beispiel. So beginnt heute, am Montag, die neue Saison der Reihe „Jazz on Board“ auf dem Theaterschiff an der Tiefer. Womit wir von den Seiten zu den Saiten gekommen wären. Als Stargast nämlich hat der Saxophonist und Zeremonienmeister Dirk Piezunka für heute den Geiger und Gitarristen Klaus Heuermann eingeladen.

„Der Multiinstrumentalist studierte klassische Musik und Jazz an der Hochschule für Künste Bremen und der Hochschule für Musik  Hannover“, sagt ein Sprecher des Theaterschiffs. Heuermann spielte mit und in verschiedenen Orchestern, darunter auch die Deutschen Kammerphilharmonie Bremen. Auch die Popmusik hat‘s ihm angetan – er komponierte und arrangierte Streicher für verschiedene Pop-Projekte, darunter für „Adoro“. Und Patrick Nuo, dessen Porno-Beichte im „Dschungelcamp“ unvergessen ist. Heuermann ist zudem Violinist des 20er-Jahre-Ensembles„Grammophon & Schellack“.

Unter dem Pseudonym  „Hyerman“ hat er ein Solo album veröffentlicht. Und – natürlich – liebt er den Jazz. Das ist auch gut so, denn schließlich heißt die Konzertreihe auf dem Theaterschiff ja „Jazz on Board“. Mit Heuermann und Piezunka spielen dort heute Abend Stephan Werner (Kontrabass) und Maxi Suhr (Schlagzeug).

„Jazz on Board“ beginnt – wie gewohnt – um 21 Uhr. Daran hat auch die Sommerpause überhaupt nichts geändert.”

Zitat: www.kreiszeitung.de

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.